1. Infotisch auf „Rock gegen Rassismus“

infostand

Am 13. Juli hielten wir , bei strahlendem Sonnenschein ,auf dem Konzert „Rock gegen Rassismus“ in Werne unseren 1. Infotisch ab. Neben leckerer VoKü boten wir auch diverses Infomaterial zu verschiedenen Themen ( z.B. Antifa, Antikapitalismus, Flüchtlingsarbeit) an. Der Infostand und das angebotene Chilli sin cane fanden durchaus Anklang unter den Konzertbesucher_innen. So konnten hier und da immer mal kleinere Gespräche über Antifaarbeit und unsere zukünftige politische Arbeit geführt werden. Auch haben wir die Möglichkeit genutzt mit der örtlichen Presse vor Ort über unsere Intention des Infostandes und die Arbeit des „No Border Bündnisses“ zu reden. Alles in allem kann der Tag als Erfolg gewertet werden, da durch den Infostand der erste Stein zur effektiven Öffentlichkeitsarbeit gelegt wurde und es zu keinen benennenswerten Vorfällen kam.

Pressespiegel: http://www.wa.de/lokales/werne/open-air-festival-rock-gegen-rechts-thw-gelaende-kampf-gegen-rassismus-spielte-auch-deutsche-punkroc-3005109.html

Pogromstimmung in Berlin- Hellersdorf

Wir verweisen an dieser Stelle auf einen Artikel über die momentan sehr besorgniserregende Situation die sich in Berlin- Hellersdorf abspielt. Diese Situation ist kein Einzelfall. Überall in Deutschland stoßen Flüchtlinge auf derartige Ablehnung. Ein Kommentar unsererseits zur Situation: „Mensch kann gar nicht soviel essen wie mensch kotzen möchte!“

via: TAZ

BERLIN taz | Der Schulhof in Berlin-Hellersdorf ist bis auf den letzten Stehplatz gefüllt. Rund 1.000 Menschen sind am Dienstagabend zur Grundschule am Rosenhain gekommen, um gegen ein Asylbewerberheim zu protestieren, das das Land in einer stillgelegten Nachbarschule einrichten will. Der Bezirk hatte höchstens mit 400 Gästen gerechnet – und nicht mit dieser Stimmung.

„Wer denkt an unsere Kinder?“ wütet eine Frau unter tosendem Applaus. Eine andere sagt: „Ich muss morgens zur Arbeit, wenn es dunkel ist. Wer kümmert sich um meine Sicherheit? Wer kommt dafür auf, wenn einer von denen mein Auto klaut?“ Ein Mann fragt: „Welche legalen Möglichkeiten haben wir noch, dieses Heim zu verhindern, bevor Mord und Totschlag kommen?“ Besonne Stimmen sind selten.

(mehr…)

Gründung des N.B.B.

Hier ensteht in Zukunft der Blog des „No Border Bündnis Lünen Werne“ . Hier werden wir euch in Zukunft über Aktionen, Neuigkeiten und Zustände der Flüchtlingspolitik in Lünen und Werne informieren. Wir sind antifaschistische Jugendliche aus Lünen und Werne, die sich aufgrund der sehr ähnlich fragwürdigen Flüchtlingspolitik der beiden Nachbarstädten Lünen und Werne zusammen gefunden haben, um das Thema öffentlichkeitswirksam zu machen und so für bessere Zustände der Flüchtlinge zu kämpfen. In diesem Sinne: No border, no nation! Stop deportation!